Wie alles begann ...

 

Im Jahre 1993 trafen sich mehrere boulebegeisterte Spieler, um eine eigene Abteilung im TV Scheidt ins Leben zu rufen. Waren es am Anfang etwa 10 Personen, die diesen schönen Sport betreiben wollten, steigerte sich die Mitgliederzahl bis Ende des Jahres 1993 auf stolze 34 Mitglieder. Ein Spielgelände wurde schnell gefunden. Ein nicht mehr benutzter Tennisplatz bot sich geradezu als ideales Spiel-­ und Trainingsgelände an. Nach immer gut besuchten Trainingsstunden, bei denen sich bei vielen Spielern das Spielniveau deutlich besserte, konnten schon im ersten Jahr des Bestehens einige Bouleturniere besucht werden. Im gleichen Jahr wurde ein Aufnahmeantrag als Mitglied des Saarländischen Boule-Verbandes (SBV) gestellt. Nach positivem Bescheid wurden wir als 49. Mitglied im SBV aufgenommen. Für den Ligaspielbetrieb 1994 wurden 2 Mannschaften gemeldet. Des weiteren wurden auch interne Ausscheidungsturniere des SBV zwecks Saarlandmeisterschaft bzw. Qualifikation zur Deutschen Meisterschaft gespielt. Nachdem sich immer mehr Personen für das Boulespiel interessierten und der am Anfang angelegte Spielplatz innerhalb des Vereinsgeländes zu klein wurde, mussten Überlegungen angestellt werden, ein noch größeres Spielgelände zu finden. Dieser Platz war schnell außerhalb der Tennisanlage gefunden. So entstand nach mehreren Arbeitseinsätzen der Mitglieder der Boule-Abteilung eine schöne Spielanlage, die immer wieder gelobt wird. Natürlich benötigt eine Anlage dieser Größe ständige Erhaltungsarbeiten, die ebenfalls von den Mitgliedern ausgeführt werden. Alljährlich werden innerhalb der Abteilung mehrere vereinsinterne Turniere gespielt Hierbei geht es zwar auch um Meisterehren, aber der Hauptgrund besteht in der Pflege der Kameradschaft, was uns für den erfolgreichen Fortbestand einer Abteilung sehr wichtig erscheint. Größter Erfolg der Abteilung war die Ausrichtung der Deutschen Jugendmeisterschaft im Jahre 2004.